Pädagogik (Lehrplan)
Schulleben
Veranstaltungen
Stellenangebote
Schulmagazin
Waldorfpädagogik
Havelhöhe e.V
Satzung
Stadtplan
Archiv (Fotos, Reden)
Wer war Eugen Kolisko ?
Termine intern
Schule intern




Stuttgarter Erklärung
Leitbild der Waldorfschulen

Freistellungsbescheid
Impressum

letzte Änderung: 4.07.2014

Freie Waldorfschule Havelhöhe - Eugen Kolisko

Die Freie Waldorfschule Havelhöhe ist eine von der Grundschule bis zur 
12. Klasse und - in Kooperation mit anderen Berliner Waldorfschulen - bis zum Abitur führende, staatlich anerkannte Ersatzschule in freier Trägerschaft.

Träger der Schule ist der gemeinnützige Verein Waldorfpädagogik Havelhöhe e.V., der zusätzlich zum Schulbetrieb einen Hort als ergänzende Betreuung und einen Kindergarten betreibt.

Die Freie Waldorfschule Havelhöhe ist Mitglied im Bund der Freien Waldorfschulen e.V..


Schulkonzept

Die Freie Waldorfschule Havelhöhe ist eine einzügige Schule mit 12 Klassen und einer Eingangsstufe. Die durchschnittliche Klassengröße liegt bei 25 Kindern ab der 1. Klasse und bei 12 Kindern in der Eingansstufe. Praktische Fächer wie Gartenbau, Handarbeiten und Werken haben den gleichen Stellenwert wie die geistes- und naturwissenschaftlichen, sowie die künstlerischen Fächer.

In den ersten beiden Klassen lernen die Kinder im „Bewegten Klassenzimmer“, in denen Bänke und Kissen nach dem „Bochumer Modell“ vielseitig genutzt werden. Der starke Bewegungsdrang der Kinder wird hierbei phantasievoll aufgegriffen und unterstützt die Freude am Lernen.

Die Fremdsprachen Englisch und Russisch werden ab der 1. Klasse gleichermaßen bis zur 12. Klasse unterrichtet und zusätzlich das Fach Französisch ab der 10 Klasse bei Interesse oder für Quereinsteiger als zweite Fremdsprache statt des Fachs Russisch.

Für den Grundschulbereich bieten wir im Rahmen der Verlässlichen Halbtagsgrundschule (VHG) eine verlässliche Betreuung der Kinder bis einschließlich zur 6. Klasse im Zeitraum von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr an.
Bei gesondertem Bedarf betreut der Hort im Rahmen der Ergänzenden Betreuung Kinder der Klassen 1 - 6 und der Eingangsstufe ab 13.30 Uhr bis 18 Uhr und während der Schulferienzeiten von 7.30 Uhr bis einschließlich 18 Uhr. Im Hort werden die Kinder mit einem warmen Mittagessen versorgt und haben anschließend die Möglichkeit zu spielen, zu basteln, oder ihre Hausaugaben im Rahmen der Hausaufgabenbetreuung zu erledigen.

Von der ersten bis zur achten Klasse werden die Kinder von einem Klassenlehrer eng begleitet. Ab der 9. Klasse werden die Schüler(innen) der einzelnen Klassen von je zwei Klassenbetreuern begleitet. In der 11. Klasse haben alle Schüler(innen) die Möglichkeit, den Mittleren Schulabschluss (MSA) zu absolvieren. Die reguläre Waldorfschulzeit endet nach der 12. Klasse. Anschließend besteht die Möglichkeit, das Abitur an einer kooperierenden Schule abzulegen.


Finanzierung:

Die Freie Waldorfschule Havelhöhe wird anteilig durch öffentliche Zuschüsse und durch Elternbeiträge finanziert. Die notwendigen Elternbeiträge sind sozialverträglich gestaffelt, so dass kein Kind aus finanziellen Gründen vom Schulbesuch ausgeschlossen wird.

Freie Waldorfschule Havelhöhe - Eugen Kolisko
Neukladower Allee 1
14089 Berlin

Tel (030) 369 92 46-10
Fax (030) 369 92 46-19
Email:

Eine Einrichtung des Vereins "Waldorfpädagogik Havelhöhe e.V."

Freie Waldorfschule Havelhöhe - Eugen Kolisko
Neukladower Allee 1
14089 Berlin
Tel (030) 369 92 46-10
Fax (030) 369 92 46-19